Module

Elektronischer Kostenvoranschlag

Um den Forderungen nach einer effektiven und schnellen Abwicklung administrativer Prozesse im Gesundheitswesen Rechnung zu tragen, hat sich die SQL Projekt AG entschieden, das Warenwirtschaftssystem WASYMED® zu erweitern.

Es geht hierbei um die Funktionalität des elektronischen Kostenvoranschlages, welchen die Krankenkassen für die Abwicklung und Genehmigung von medizinischen Leistungen benötigen. Mit dem neuen Modul werden aus WaSyMed® Professional XML-Dateien mit den Kostenvoranschlagsdaten erzeugt und um einen Scan des Rezeptes erweitert. Diese Daten werden dann an das Abrechnungszentrum „Optica“ gesendet, welche die Daten an die jeweiligen Krankenkassen verteilt.

Die WASYMED®-Anwendung steuert dabei den elektronischen Versand, bietet Transparenz für den Empfang und Status der Bearbeitung bis hin zur Genehmigung.

Dieser Prozess kann damit für die WASYMED®-Anwender verfolgt und unproblematisch nachvollzogen werden.

Abrechnung nach § 300 SGB und § 302 SGB

Dieses Modul ermöglicht Ihnen auf einfache und schnelle Weise Ihre Rezepte nach § 300 und § 302 SGB V mit den Kostenträgern direkt abzurechnen.

Die bundesweiten Kostenträger werden bereits mitgeliefert und können ohne eine komplette Neuerfassung einfach übernommen werden. Mit der aktuellen Kostenträgerdatei wird abgesichert, dass für den Datenaustausch nach § 300 und § 302 SGB V immer die aktuellen Daten zur Verfügung stehen.

Rehamittel

Das Modul „Rehamittel“ ermöglicht Ihnen die Eingabe, Pflege und Verwaltung aller Rehamittel-Stammdaten (Handelsware). Diese bilden eine Grundlage zur Erstellung von Bestellungen, Lieferscheinen, Kostenvoranschlägen, Rezepten sowie Rechnungen. Eine detaillierte Definition der Rehamittel/Medizinprodukte finden Sie im Medizinproduktgesetz (MPG).

Barcodeerfassung

Durch falsche Lagerplätze, Bestandsfehler und Greiffehler können Fehler in der Kommissionierung
entstehen, die unter anderem den Versandprozess behindern und zu Inventurdifferenzen führen können.

Daher entsteht die Notwendigkeit Verfahren zur automatischen Identifikation und Datenerfassung
einzuführen, um den Lagermitarbeiter sowohl zum richtigen Platz zu steuern, als auch die Entnahme des korrekten Materials zu gewährleisten. Zusätzlich können diese Daten anschließend ausgewertet werden und im Rahmen einer Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle Anwendung finden.

Von WASYMED® wird deshalb eine barcodeunterstützte Erfassung und Kommissionierung von Lagervorgängen ermöglicht. Um Lieferscheine (Warenausgang) leichter im WASYMED® aufrufen zu können, werden diese mit einem eigenen Barcode versehen, welcher die Lieferscheinnummer und den Mandanten kodiert.